+49 7171 40 44 980 info@bos-connect.de

[ Zeiterfassung ]


Zeiterfassung am Terminal

Die Mitarbeiter identifizieren sich mittels eines RFID-Transponders und erfassen ihre Arbeitszeiten mit einem Fingertipp. Je nach Konfiguration werden dem Nutzer nur die benötigten Funktionen zur Verfügung gestellt. Der Mitarbeiter kann zwischen Arbeitszeit-Arten wechseln, wenn es darum geht gesonderte Arbeiten – wie Rufbereitschaften – zu erfassen.

Für die Erfassungs-Terminals haben Sie bei uns eine breite Spanne an Möglichkeiten zur Auswahl. Wir arbeiten hier eng mit Partnern zusammen, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben.
Terminals mit Displaygrößen von 2,8 bis 21 Zoll und einer ebenso vielfältigen Anzahl an Leser-Techniken stehen für Sie bereit – vom Fingerprint bis zum RFID-Leser ist alles möglich.

Sie wünschen eine Erfassung auf mobilen Endgeräten oder als Desktop-Lösung?
Auch das ist mit uns möglich. Lassen Sie uns über Ihre genauen Anforderungen sprechen – wir beraten Sie gern! Gemeinsam finden wir die attraktivste Lösung für Sie.

Arbeitszeiteinstellung

Einfache Kontrolle

Die Arbeitszeiteinstellung können Sie individuell nach ihren Vorgaben einrichten lassen. Dabei gibt es grundlegende Gedankenmodelle zur Berechnung der Arbeitszeiten. Exemplarisch sind hier die Modelle für Sie aufgeführt:

Normale Arbeitszeit
Die Sollzeit des Tages wird mit evtl. Pausenabzug gewertet. Dabei wird die Zeitdauer zur Gesamttagesarbeit addiert, um den Mindest-Pausenabzug zu berechnen.

Zusatzzeit
Die Sollzeit des Tages wird ohne Pausenabzug addiert. Urlaubstage können so gerechnet werden.

Auffüllzeit
Sollte die Arbeits-IST-Zeit kleiner als die SOLL-Zeit sein, so wird auf die SOLL-Zeit aufgefüllt. So könnte mit Krankheitstagen umgegangen werden.

Arbeitszeiteinstellungen können pro Standort und/oder pro Mitarbeiter hinterlegt werden. Zu den Arbeitszeiteinstellungen gehören auch Informationen, wie die Definition der SOLL-Zeiten, Wochenarbeitszeiten, Kernarbeitszeiten, Stundenlohn und Zuschläge usw. – auch die Einstellungen zu Feiertagen sind dort erfasst.

Das System lässt sich leicht an Ihre Vorgaben anpassen und nach Ihren Wünschen konfigurieren. Auch im laufenden Betrieb ist es jederzeit möglich Änderungen vorzunehmen. Bereits erfasste Daten werden rückwirkend neu berechnet, sollte dies nötig sein.

Zeiterfassung ist ein sensibles Thema – Daten müssen immer korrekt sein, denn daran hängt schlußendlich auch die Abrechnung.
Über die Webschnittstelle lassen sich erfasste Daten schnell und sicher bearbeiten. Dabei wird dokumentiert, wann und von wem Änderungen vorgenommen wurden. Das System bietet Transparenz in allen Bereichen.
Auch auf die Konfiguration der Mitarbeiter-Stammdaten und die Arbeitseinstellungen kann jederzeit über die Webschnittstelle zugegriffen werden.

Es kann vorkommen, dass Mitarbeiter vergessen ihre Arbeitszeiten richtig zu erfassen. Über die Webschnittstelle können diese vergessenen Buchungen schnell und unkompliziert nachgetragen werden. Die Auswertung der Daten ist zu jeder Zeit möglich, dabei können Sie sich Ihre gewünschten Daten so zusammenstellen, wie Sie es benötigen. Von der tagesaktuellen Anwesenheitsliste bis zur Jahresabrechnung aller Mitarbeiter – da sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Jede Auswertung kann auch als Excel-Tabelle exportiert werden und steht so zur Weiterbearbeitung außerhalb der Webschnittstelle bereit.

Arbeitszeiteinstellung

Die Arbeitszeiteinstellung können Sie individuell nach ihren Vorgaben einrichten lassen. Dabei gibt es grundlegende Gedankenmodelle zur Berechnung der Arbeitszeiten. Exemplarisch sind hier die Modelle für Sie aufgeführt:

Normale Arbeitszeit
Die Sollzeit des Tages wird mit evtl. Pausenabzug gewertet. Dabei wird die Zeitdauer zur Gesamttagesarbeit addiert, um den Mindest-Pausenabzug zu berechnen.

Zusatzzeit
Die Sollzeit des Tages wird ohne Pausenabzug addiert. Urlaubstage können so gerechnet werden.

Auffüllzeit
Sollte die Arbeits-IST-Zeit kleiner als die SOLL-Zeit sein, so wird auf die SOLL-Zeit aufgefüllt. So könnte mit Krankheitstagen umgegangen werden.

Arbeitszeiteinstellungen können pro Standort und/oder pro Mitarbeiter hinterlegt werden. Zu den Arbeitszeiteinstellungen gehören auch Informationen, wie die Definition der SOLL-Zeiten, Wochenarbeitszeiten, Kernarbeitszeiten, Stundenlohn und Zuschläge usw. – auch die Einstellungen zu Feiertagen sind dort erfasst.

Das System lässt sich leicht an Ihre Vorgaben anpassen und nach Ihren Wünschen konfigurieren. Auch im laufenden Betrieb ist es jederzeit möglich Änderungen vorzunehmen. Bereits erfasste Daten werden rückwirkend neu berechnet, sollte dies nötig sein.

Einfache Kontrolle

Zeiterfassung ist ein sensibles Thema – Daten müssen immer korrekt sein, denn daran hängt schlußendlich auch die Abrechnung.
Über die Webschnittstelle lassen sich erfasste Daten schnell und sicher bearbeiten. Dabei wird dokumentiert, wann und von wem Änderungen vorgenommen wurden. Das System bietet Transparenz in allen Bereichen.
Auch auf die Konfiguration der Mitarbeiter-Stammdaten und die Arbeitseinstellungen kann jederzeit über die Webschnittstelle zugegriffen werden.

Es kann vorkommen, dass Mitarbeiter vergessen ihre Arbeitszeiten richtig zu erfassen. Über die Webschnittstelle können diese vergessenen Buchungen schnell und unkompliziert nachgetragen werden. Die Auswertung der Daten ist zu jeder Zeit möglich, dabei können Sie sich Ihre gewünschten Daten so zusammenstellen, wie Sie es benötigen. Von der tagesaktuellen Anwesenheitsliste bis zur Jahresabrechnung aller Mitarbeiter – da sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Jede Auswertung kann auch als Excel-Tabelle exportiert werden und steht so zur Weiterbearbeitung außerhalb der Webschnittstelle bereit.

Betriebsdaten- und Projektzeiterfassung

In Ergänzung zur Arbeitszeiterfassung kann der Mitarbeiter seine erbrachte Arbeitszeit direkt auf die Projekte verteilen, an denen er gerade arbeitet. Dem Mitarbeiter stehen in der Erfassung – je nach Konfiguration – nur die Projekte zur Auswahl, für die er auch zugeteilt ist. Fehler können dadurch auf ein Minimum reduziert werden. So ist neben der reinen Stundenerfassung auch die Projektzeitabrechnung in einem einfachen Schritt erledigt.
Speziell nach Ihren Wünschen integrieren wir auch Lösungen, die Ihnen helfen, Arbeitsschritte und Maschinenzeiten zu erfassen, um diese einzelnen Projekten oder Aufträgen zuzuordnen. Wir integrieren Schnittstellen oder weitere Software, damit Sie z.B. Kalkulationen, Auswertungen, Rechnungen oder Ihre Lohnabrechnungen auf Basis dieser Daten erstellen können.

Schnittstellen

Sie nutzen bereits SAP oder ein anderes Tool, um Prozessabläufe in Ihrem Unternehmen zu steuern?
Kein Problem – wir entwickeln auch die passenden Schnittstellen zu vorhandenen Systemen. Wir beraten Sie gern, wenn es darum geht, zu entscheiden, welche Schnittstellen für Sie einen Mehrwert bieten können.

Terminal

Sie suchen einen Panel-PC, IPC, Computer-Terminal, Infostehle oder eine spezielle intelligente Displayschnittstelle?

Wir bieten ein großes Spektrum an Systemen:
• Displaygrößen von 2,8″ bis 21″
• unterschiedlichste Leser- und Scanner-Integration
• kapazitiver oder resistiver Touchsensor
• Montage variabel (VESA, Stehle, Fahrzeug,…)